Bestattung & Freier Redner

Gedanken zum Herbst des Lebens

Willkommen bei Bestattung & Freier Redner in Lenz

Wer das Leben angenommen hat und gutheißt, der kommt nicht umhin, als dessen letzten Teil auch den Tod zu akzeptieren. Deshalb gibt es keinen vernünftigen Grund, das Thema Tod mit einem Tabu zu belegen.

Für die Angehörigen wird die letzte Stunde oft schwerer und länger als für den Dahingeschiedenen. Und gerade dann, wenn eine Fülle von Formalitäten und so mancher Behördengang bewältigt sein wollen, wird klares Denken und rasches Handeln von tiefer Trauer gelähmt. Dann wird ein einfühlsamer, seriöser und erfahrener Helfer unerlässlich. 

Ideale Voraussetzungen dafür bietet unsere Bestattung in Lenz, wir sind für Sie unter der Rufnummer 035249 71352 Tag und Nacht erreichbar.

Gewachsenes Vertrauen wie auf dem Land, wo jeder jeden von Kind auf kennt, ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Die Hinterbliebenen werden jedoch erkennen, dass Sie sich bei uns in guten Händen fühlen können.

KONTAKT

Bestattung & Freier Redner

Dresdner Str. 6

01561 Lenz

Telefon:  035249 71352

Tag und Nacht erreichbar

E-Mail: ziermann_h@gmx.de

Zum Kontaktformular

LEISTUNGEN

mögliche Bestattungsarten 

Erdbestattung

Die herkömmliche Art der Bestattung. Die Trauerfeier kann in der Friedhofskapelle oder am Grabe stattfinden, auch die stille Beisetzung ist möglich. Die meist nicht gerade niedrigen Friedhofs­gebühren können die Begräbnis­kosten. erheblich beeinf­lussen. Aber auch die Qualität des Sarges und die Ausgestaltung der Feier spielen eine Rolle.

Feuerbestattung

Die immer öfter gewählte Bestattungsart, bei der die Trauerfeier sowohl in der Feierhalle des Krematoriums als auch auf dem Friedhof stattfinden kann. Einäscherung und Beisetzung in aller Stille ist ebenfalls möglich.

Seebestattung

Bei dieser Bestattungsart muß die Einäscherung vorausgehen, da nur Urnen seebestattet werden. Eine Feier kann in der Feierhalle des Krematoriums oder auf dem Schiff stattfinden. Dabei können die Ange­örigen die Urne begleiten. 

Anonym

Die namenlose Beisetzung im Urnen-Gemeinschafts­feld ist nur nach vorausge­angener Einäscherung möglich. Die Beisetzung kann still oder bei einer Feier im Krematorium bzw. auf dem Friedhof erfolgen. Die Pflege des Grabes obliegt dem Friedhof.

Die Bestattungsform der Streuwiese ist in Deutschland nicht zulässig und daher verboten.

ANFRAGE

Bitte Häkchen setzen